x2


Suite Transkription
Barockcello und Tanz

Bachs Musik ist durchdrungen von tänzerischer Bewegung.
Mit unterschiedlichen Rhythmen und Impulsen in den Motiven, Harmonien und Satzformen bildet sie eine unerschöpfliche und kraftvolle Einheit.
 
Yui Kawaguchi versteht Bach wie Zen: eine Lebenshaltung ohne Focus auf das Ego.
Julia Kursawe empfindet in Bachs Musik den kontemplativen Anteil als allgegenwärtig, eine Betrachtung des Lebens: ein barockes Ich, dessen Fokus sich auf die äußere Welt richtet, und dabei tiefe Gelassenheit erlangt. 

Im Dialog der beiden Künstlerinnen entsteht eine Bach-Landschaft, die geleitet ist durch die vielschichtige Ästhetik seiner Komposition. 

 

Musik: Johann Sebastian Bach (1685 Eisenach - 1750 Leipzig) 
Suite für Violoncello solo in C-Dur, BWV 1009 
Prélude - Allemande - Courante - Sarabande - Bourrée 1+2 - Gigue
 

 

Konzept und Barockcello: Julia Kursawe
Choreographie und Tanz: Yui Kawaguchi
Licht und Technische Leitung: Fabian Bleisch
Kostüme: Christin Noel

 

aktuelle Termine:

Premiere
5.-7. 12. 2018 - jeweils 19 Uhr
Dock11 Berlin

8. 12. 2018 - 17 Uhr
Schloßtheater Rheinsberg

 

Eine Produktion von Julia Kursawe und Yui Kawaguchi.
In Kooperation mit der ufafabrik, Theaterhaus Mitte, Förderverein Zionskirche und Dock11 Berlin.

Exposé | Termine

 

Skizze: © Christin Noel